DE – RLC Packaging Group

RLC_Testi_170214Speedmaster XL 106-9-LYYLYY-1. Gemeinsam mit Heidelberg zum Ziel – die flexibelste und effizienteste Druckmaschine für den Premium-Verpackungsdruck.

Eine einzigartige Maschinenkonfiguration für den Premium-Verpackungsmarkt

Seit Mitte August 2013 produziert in Aachen die inzwischen 10. Maschine aus dem Hause Heidelberg und die Erste in dieser einmaligen Konfiguration. „Mit dieser Druckmaschine erfüllen wir selbst die höchsten Anforderungen an Veredelungen im Beauty- und Fine-Fragrance-Segment – und können für unsere Kunden neue Veredelungslösungen entwickeln, die es heute so noch gar nicht gibt“, erklärt Hans-Christian Bestehorn, Sprecher der Geschäftsführung bei rlc. „Aus der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Experten von Heidelberg ist eine der komplexesten und flexibelsten Druckmaschinen für Beauty-Verpackungen in Europa entstanden – darauf sind wir stolz! Zudem wird unsere Produktion durch die neue XL 106 noch einmal deutlich effizienter.“

Ausgestattet ist die Speedmaster XL 106 mit zehn Druckwerken, zwei Lackierwerke sowie vier Werken mit integrierter Trocknertechnologie. Darüber hinaus verfügt die Maschine über das Inline-Mess- und Regelsystem Prinect Inpress Control. Das System misst und erfasst Skalenfarben, Sonderfarben und Passer im Druckkontrollstreifen. Das Inline-Bogeninspektionssystem Prinect Inspection Control erkennt und meldet Produktionsfehler automatisiert bei jeder Geschwindigkeit und bietet dadurch höchste Produktionssicherheit. „Die integrierten Systeme zur Qualitätskontrolle ermöglichen es dem Bediener, die hohe Leistungsfähigkeit der Maschine vollständig auszunutzen“, so Holger Müller, Betriebsleiter bei rlc in Aachen. „Zudem können wir so eine reproduzierbare hohe Qualität entsprechend den Anforderungen unserer Kunden aus dem Beauty- und Confectionery-Segment sicherstellen.“

Aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz gehört die Speedmaster XL 106 zudem zu den umweltfreundlichsten Maschinen ihrer Klasse. Mithilfe der Wärmerückgewinnung lässt sich die Wärme aus der Abluft der DryStar Combination Trockner erneut für den Trocknungsprozess nutzen. „Die Maschine erfüllt unsere hohen Nachhaltigkeitsstandards“, so Bestehorn. „Damit können wir wirkungsvolle Veredelungen mit ressourcenschonenden Prozessen kombinieren.“

www.rlc-packaging.com